Jungen sind anders – Mädchen auch

Datum: 12.09.2022
Zeit: 19:30 – 21:45

Veranstaltungsort: Familienzentrum Wupper
Kursnummer: 203-6


Aufgrund der derzeitigen Corona – Situation kann es sein, dass der Vortrag online durchgeführt wird. Dazu nutzen wir das Zoom Portal. Mit Ihrer Anmeldung erklären Sie sich mit der Nutzung des Portals für den Vortrag einverstanden. Den Link für die Veranstaltung erhalten Sie am Vormittag des Veranstaltungstages.

Viele Eltern bemühen sich heute, ein Erziehungsverhalten zu vermeiden, das die Kinder in ihrer Selbstbestimmung und freien Entfaltung behindert: Der Wunsch, Kinder mit Argumenten, Bitten und Nachgiebigkeit zu erziehen, ist weit verbreitet. Dieser besonders von Müttern oft praktizierte Erziehungsstil, der auf das kindliche Einfühlungsvermögen und Harmoniebedürfnis baut („…dann ist die Mama ganz traurig.“ „Tu der Mama doch den Gefallen…“), erweist sich jedoch als unrealistisch und insbesondere bei Jungen versagt dieser Stil schnell. Nun geraten oft die eigenen Bedürfnisse unter die Räder, Unzufriedenheit, häufige Konflikte und der Rückfall in autoritäre Verhaltensweisen sind die Folge.

In diesem Vortrag werden die positiven Folgen der Konsequenzen, aber auch die möglichen Fallstricke und Missverständnisse thematisiert, um ohne „autoritäre“ Strafen Kinder zu lenken, ihnen Orientierung, Sicherheit und ein angemessenes Verantwortungsgefühl geben zu können.

 

In Kooperation mit dem Familienzentrum Wupper!

 

Kursleitung: Achim Schad

Kursgebühr: kostenlos

Kursnummer: 203-6

Buchung

Ticket-Typ Plätze
Einzel-Ticket
Wartelisten-Ticket

Mit dem Abschicken der Buchung stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung und unseren Teilnahmebedingungen zu.


Kategorie Keine Kategorien